27. Januar 2020 – Vor 75 Jahre befreite die Rote Armee die wenigen Überlebenden des Vernichtungslagers Auschwitz

23. Januar 2020

27. Januar 2020 - Vor 75 Jahre befreite die Rote Armee die wenigen Überlebenden des Vernichtungslagers Auschwitz Gedenkstunde mit Kranzniederlegung um 16 Uhr im Kurpark von Hohwacht beim Gedenkstein an das KZ-Außenlager Neuengamme. Der Leiter der KZ Gedenkstätte Neuengamme, Dr. Weber, und der Vorsitzende des VVN-BDA, Dr. Brüggemann, werden eine Ansprache halten. Eva Romig, Mitglied des Bündnisses Hohwachter Geschichte, wird begleitende Texte vortragen. ...

weiterlesen

Kampagnen-Spot „Aber jetzt rede ich“

23. Juli 2019

Der Kampagnen-Spot des Hilfetelefons "Gewalt gegen Frauen" zeigt fünf starke Frauen, die mutig ihren Weg aus der Gewalt gehen. Hier geht es zum Spot: https://www.hilfetelefon.de/materialien/videos-audios/kampagnenspot. ...

weiterlesen

Am 26. Mai 2019 DIE LINKE wählen

4. Mai 2019

Für eine Demokratie, in der es etwas zu entscheiden gibt: 25.000 Lobbyisten machen für die Unternehmen und Reichen Druck auf das Europäische Parlament. DIE LINKE lässt sich nicht kaufen. Wir wollen starke Parlamente und eine gemeinsame Verfassung. Gemeinsam mit Millionen von Menschen setzen wir uns ein für gute Arbeit, gutes Klima und ein Europa, für das es sich zu kämpfen lohnt. Unterstützen Sie uns mit Ihrer Stimme. ...

weiterlesen

 

Zur diskutierten Fusion zwischen dem Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster und dem Städtischen Krankenhaus Kiel

23. Januar 2020

Die Landessprecherin der Partei DIE LINKE in Schleswig-Holstein, Marianne Kolter, erklärt zur diskutierten Fusion zwischen dem Friedrich-Ebert-Krankenhaus in Neumünster und dem Städtischen Krankenhaus Kiel: “Eine Fusion zwischen dem Städtischen Krankenhaus Kiel und dem Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster bietet große Chancen, aber auch große Risiken. Es kommt ganz darauf an, wie man diese Fusion gestaltet. DIE LINKE stellt an die Fusion Bedingungen. Erstens darf es in keinem Falle Personalabbau geben. ...

weiterlesen

Ohne Busse und Bahnen geht es auch mit dem Klimaschutz nicht voran!

Ohne Busse und Bahnen geht es auch mit dem Klimaschutz nicht voran!

14. Januar 2020

Kiel, Lübeck, Neumünster – hier stehen die Busse und Bahnen heute zum größten Teil still. Zu Recht machen Busfahrer*innen mit dem heutigen Warnstreik auf die Lage aufmerksam. Seitens Verdi werden 2,06 EUR mehr pro Stunde gefordert. Damit hätte ein Busfahrer*innen immer noch kein fürstliches Auskommen aber zumindest ein Teil der im Alltag auftretenden Mehrkosten wäre bereits gedeckt. ...

weiterlesen