Aktuelles aus dem Kreisverband

Vielen Dank für eure Stimmen!

24. Mai 2018

Vielen Dank an unsere WählerInnen! Ein tolles Ergebnis mit Fraktionen im Kreistag, in der Stadtvertretung Plön und einem Sitz in Lütjenburg. Und hier das Ranking der Wahlkreise. Vor Ort - für alle! 100% sozial! Dafür stehen wir nach der Wahl. ...

Weiterlesen

Gut aufgestellt …

14. März 2018

Auf unserer letzten Kreismitgliederversammlung haben wir unsere Kandidatinnen und Kandidaten für die Kreis- und Gemeindewahl am 06. Mai 2018 aufgestellt. Dafür konnten wir viele engagierte Mitglieder und Sympathisant*innen gewinnen. Antreten werden wir bei der Kreiswahl in allen Wahlkreisen und bei den Gemeindewahlen in Plön und Lütjenburg. Wer in welchem Wahlkreis und auf welcher Liste kandidiert, ist hier nachzulesen ... ...

Weiterlesen

KZ-Opfer Gedenken im Hohwachter Kurpark

18. Januar 2018

KZ-Opfer Gedenken im Hohwachter Kurpark  Am Gedenkstein für das KZ-Außenlager Hohwacht wird  im Hohwachter Kurpark am Samstag den 27.01. 2018, dem Holocaustgedenktag, um 16.00 Uhr der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Das „Bündnis Hohwachter Geschichte“ und Einzelpersonem laden hierzu ein. Der Landesvorsitzende der  -Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes- Bund der Antifaschisten (VVN/BdA)– Dr. Jürgen Brüggemann wird zu diesem Anlaß reden. Auch Eva Romig, Mitglied des Bündnisses, trägt begleitende Texte vor. Hier in Hohwacht gab es ein Außenlager  des KZ Neuengamme. ...

Weiterlesen

Fehmarnbelt: Öffentlichkeit einbeziehen

17. Januar 2018

Der Wirtschaftsminister aus Schleswig-Holstein, Dr. Bernd Buchholz, hält offenbar nicht viel von öffentlichen Beteiligungsprozessen und der Einhaltung verwaltungsrechtlicher Vorschriften. ...

Weiterlesen

Im Rolli kein Bus?

11. Januar 2018

  Du hockst im Rolli? Du kommst uns nicht ins Dorf! Tröndel hat ein paar Bushaltestellen und eine Gemeindekasse, in der ziemliche Ebbe herrscht. Beides passt für den Bürgermeister (und Amtsvorsteher Amt Lütjenburg) Volker Schütte-Felsche grad nicht zusammen, denn die Haltestellen für den Bus müssen bis 2022 bzw. 2025 barrierefrei gestaltet werden. Und das kostet Geld, Geld, das die Gemeinde augenblicklich nicht hat. Bis zu 30 Tausend Euro. Also überlegt Herr Schütte-Felsche öffentlich (die KN haben heute berichtet), ob er nicht einen Deal machen könne. Mit dem Kreis. ...

Weiterlesen